Kontakt

Zahnarztpraxis Dres. med. dent. Walter – 

Ihr Zahnarzt in Radolfzell

Teggingerstr. 12
D 78315 Radolfzell

Telefon: 0 77 32 / 20 88
E-Mail: kontakt@praxis-walter.com

Zahnärztlicher Notdienst: 
01803 / 22 25 55-25

Öffnungszeiten & Termine

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

8 bis 13 Uhr | 15 bis 18 Uhr
8 bis 13 Uhr | 15 bis 18 Uhr
8 bis 13 Uhr | 15 bis 18 Uhr
8 bis 13 Uhr | 15 bis 18 Uhr
8 bis 13 Uhr

Unsere Praxis wird nach einem Bestellsystem geführt: Bitte vereinbaren Sie vorher einen Termin. Wir können dann besser für Sie planen und lange Wartezeiten vermeiden.

Vereinbaren Sie Ihren Termin telefonisch unter 07732 / 2088 oder vereinbaren Sie einen Online-Termin.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 

Moderner Behandlungsansatz

Mikrochirurgische Endodontie

Als Praxis für Zahnerhaltung ist die Desinfektion des Zahninneren und damit der langfristige Zahnerhalt einer der wichtigsten Pfeiler unseres Handelns.

Durch eine tiefe Karies oder Undichtigkeiten in Füllungen oder Kronen gelangen Bakterien ins Innere des Zahnes. Ist der Zahnnerv nicht mehr in der Lage, sich gegen die Bakterien zu wehren, schmerzt er oder stirbt unbemerkt. In diesem Hohlraum des Zahnes können sich die Bakterien nun ungestört vermehren, was zu Entzündungen bis hin zum Abszess führt.
Daher ist es für den Zahnerhalt nötig möglichst bald die Bakterien im Zahn zu beseitigen.

 

Hierfür ist eine spezielle Ausbildung, viel Zeit sowie ein hoher technischer Aufwand nötig um alle Bereiche des Zahnes zu finden, zu erreichen und zu desinfizieren. Für diese sehr anspruchsvolle Behandlung setzen wir zum Auffinden der feinsten Kanälchen unser OP Mikroskop ein. Ohne ein solches Mikroskop ist es nicht möglich, die feinen Details im Zahn zu erkennen und zu behandeln. Keime können verbleiben und eine erneute Entzündung verursachen.

Haben wir alle Kanäle im Zahn gefunden beginnt der wichtigste Schritt, die Desinfektion. Hierfür setzen wir Ultraschall ein um die Reinigungs- und Desinfektionswirkung unserer Spüllösungen nochmals zu verbessen. Nach der Desinfektion wird der Hohlraum im Inneren des Zahnes mit einem speziellen Silikatmaterial versiegelt. Dieses Material ist so verträglich, dass man darauf auch Knochenzellen züchten kann. Anschließend wird der Zahn mit einer dichten Restauration verschlossen, so dass keine neuen Bakterien das Innere des Kanalsystems verunreinigen können.

Sollte bereits eine bakterienbelastete Wurzelfüllung im Zahn vorhanden sein, erhöht dies nochmal die Schwierigkeit der vollständigen Desinfektion des Zahninneren. Dabei wird zunächst mit Ultraschall und speziellen Feilen die alte, infizierte Wurzelfüllung entfernt bevor mit der Desinfektion des Hohlraumes begonnen wird. In vielen Fällen ist dies die einzige Möglichkeit einen zerstörten Zahn zu erhalten- was wir als unser oberstes Ziel sehen. Für den Erhalt Ihrer Zähne- vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin.